Fahrlehrer-Ausbildung B/BE: kein Vorbesitz der Führerscheinkl. A und Führerscheinkl. C/CE erforderlich !        Jetzt noch einfacher Fahrlehrer w/m/d werden. Nächster Fahrlehrerlehrgang BE: 25.01.21 - JETZT ANMELDEN !

Ausbildung zum Fahrlehrer der Klasse BE (PKW)


Die Ausbildung zum Fahrlehrer erfolgt ausschließlich in staatlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätten in Ganztagsunterricht. Der Einstieg in den Fahrlehrerberuf erfolgt immer über die Grundfahrlehrerlaubnis. (Fahrlehrlaubnis Klasse BE)  Im  Anschluss daran können weitere Fahrlehrerlaubnisklassen erworben werden, z.B. für Motorrad, Lkw oder Bus, welche die CFK Fahrlehrer-Fachschule Köln anbietet und diese kompetent und professionell durchführt.


Mit der Fahrlehrerlaubnis Klasse BE dürfen Sie ausbilden:

Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind, Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3500 kg nicht übersteigt.


Voraussetzungen für die Ausbildung zum Fahrlehrer (2018):

● Mindestalter beträgt 21 Jahre
● geistig, körperlich und fachlich geeignet
● Besitz der Führerscheine Klasse B für mindestens 3 Jahre
● abgeschlossene Berufsausbildung oder vergleichbare Bildung (z.B. Abitur)
● für die Ausübung der Berufstätigkeit ausreichende Kenntnisse der
   deutschen Sprache


Ablauf der Grundfahrausbildung – Fahrlehrerlaubnis Klasse BE


















Diese Ausbildung gliedert sich in zwei Ausbildungsphasen:

1. Ausbildungsphase

Wir starten mit einer Einführungsphase. Die erste Woche verbringen Sie bei der CFK Fahrlehrer Fachschule Köln und lernen, wie eine Fahrschule organisiert ist und erhalten einen ersten Einblick in die Arbeit eines Fahrlehrers. In der zweiten und dritten Woche begleiten Sie Ihren Ausbildungsfahrlehrer bei der Ausbildung von Fahrschülern in Theorie und Praxis. Die vierte Woche dient des Erfahrungsaustausches und der Auswertung der Erlebnisse, die man während des zweiwöchigen Praktikums gesammelt hat. Dies findet wieder in der CFK Fahrlehrer Fachschule Köln statt.

Anschließend besuchen Sie einen 7-monatigen Kurs in unserer CFK Fahrlehrer Fachschule Köln.

Im 5. Monat der Ausbildung haben Sie noch einmal die Gelegenheit, dass bisher Gelernte in der Ausbildungsfahrschule in der Praxis zu beobachten. Sie hospitieren für eine Woche bei Ihrem Ausbildungsfahrlehrer.

Nach bestandener fahrpraktischer Prüfung und der Fachkundeprüfung erhalten Sie, die auf  zwei Jahre befristete Anwärterbefugnis und absolvieren im Anschluss die zweite Ausbildungsphase, Ihr Lehrpraktikum, von 4 Monaten.


2 . Ausbildungsphase 



Hier hospitieren Sie und  beobachten Ihren Ausbildungsfahrlehrer während seines Unterrichts in Theorie und Praxis. Unter seiner Anleitung bilden Sie selbst in Theorie und Praxis aus und stellen die Ihnen anvertrauten Fahrschüler zur Führerscheinprüfung vor.

Im 2. Ausbildungsmonat treffen Sie sich mit anderen Fahrlehreranwärtern für 2 Tage in der CFK Fahrlehrer Fachschule Köln, um über die Erfahrungen des Unterrichtens von Fahrschülern gemeinsam mit anderen Anwärtern reflektieren zu können. Am Ende Ihres Lehrpraktikums findet ein einwöchiges Seminar, die Reflexionswoche, in der CFK Fahrlehrer Fachschule Köln statt.

Nach Ausbildungsende werden die letzten Prüfungsteile, die theoretische und praktische Lehrprobe, abgelegt. Nach bestandener Prüfung wird Ihnen die unbefristete Fahrlehrerlaubnis Klasse BE erteilt.

Bei den Erweiterungslehrgängen (Klasse A, CE und DE) entfallen die Lehrproben.

Die Ausbildungsinhalte sind im  Rahmenlehrplan der Fahrlehrerausbildungsordnung festgelegt. Verkehrsverhaltens- und Gefahrenlehre, Verkehrspädagogik und Didaktik, praktische Unterrichtsübungen, Allgemeine Rechtskunde, Verkehrsrecht, Fahrlehrerrecht, Ausbildungs- und Prüfungsvorschriften, Fahrzeugtechnik, Fahrphysik, Fahrerassistenzsysteme, Umweltschutz, sicheres, gewandtes und energiesparendes Fahren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  Informationen zum Fahrlehrerberuf - BVF

Wünschen Sie eine Beratung oder  weitere Informationen, haben Sie noch Fragen, rufen Sie uns bitte an oder vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin. Wir sind sehr gerne für Sie da und nehmen uns Zeit, Sie mit der Ausbildung und die beruflichen Perspektiven eines Fahrlehrers vertraut zu machen.

Ganztagsunterricht von Montag bis Donnerstag 08:15 - 15:30 Uhr und Freitag 08:15 - 12:30 Uhr

                                
 

E-Mail
Anruf